Home


ÜBER UNS

HARDWARE

SOFTWARE *

NEWS

SERVICE

 

KONTAKT

 

 

 

 

Download

Produktinfo

 

 

 

 

 

 

 

 

Grundsätze zum Datenzugriff und zur Prüfbarkeit digitaler Unterlagen - GDPdU

Die digitale Betriebsprüfung 

Im Rahmen von steuerlichen Außenprüfungen gelten die "Grundsätze zum Datenzugriff und zur Prüfbarkeit digitaler Unterlagen (GDPdU)" - §147 Abs. 6 AO. Hiernach sind steuerpflichtige Unternehmen dazu verpflichtet, der Finanzverwaltung auf Verlangen gespeicherte steuerlich relevante Unterlagen der Finanzbuchhaltung, Anlagenbuchhaltung und Lohnbuchhaltung auf einem maschinell verwertbaren Datenträger zur Verfügung zu stellen.

In Zusammenarbeit mit Herstellern von Finanz- und Lohnbuchhaltungssystemen hat die Finanzverwaltung eine einheitliche technische Bereitstellungshilfe (Schnittstelle) zur Format- und Inhaltsbeschreibung steuerlich relevanter Daten entwickelt. Die ausgegebenen Daten werden hierbei in einer zusätzlichen Datei beschrieben. Die Ausgabe dieser Beschreibungsdatei erfolgt im XML-Format.

Im Schilling Rechnungswesen wird das Modul "Datenträgerüberlassung" zur Verfügung gestellt. Hiermit ist die Ausgabe von Daten der Finanz- und Anlagenbuchhaltung in dem von den Finanzbehörden geforderten Format realisiert.

Grundsätzlich erfolgt die Datenträgerüberlassung über den bekannten Weg der Dateiausgabe variabler Listen.

Art und Umfang der Auswertungen sind mit dem jeweiligen Prüfer abzustimmen. Eine elegante Vorgehensweise besteht in der Zusammenfassung dieser speziellen Auswertungen in den sogenannten Sammelabrufen. Auf der Basis dieser Listen / Dateien wird dann beim Verarbeiten des Sammelabrufes die Indexdatei zur Beschreibung der ausgegebenen Daten und deren Verknüpfungen erstellt. Die Bereitstellung sämtlicher Dateien und Daten erfolgt schließlich im integrierten Filesystem (IFS).

Die so zur Verfügung gestellten Dateien müssen dann nur noch auf CD oder DVD gebrannt werden und können dem Prüfer ausgehändigt werden.

Der Vorteil dieser Lösung liegt darin, dass Sie als Anwender keine detaillierten Kenntnisse von Dateistrukturen haben müssen. Sämtliche steuerrelevanten Daten können Sie mit Hilfe der bekannten Werkzeuge "Listenselektion" und "Aufbereitungsschlüssel" selektieren, sortieren und in dem erwarteten Dateiformat ausgeben.

Wir empfehlen Ihnen, sich bereits bei Kenntnis einer anstehenden Außenprüfung bei den Prüfern über den geforderten Datenzugriff sowie den vorgesehenen Umfang der Datenbereitstellung zu informieren. So können Sie im Vorfeld die entsprechenden Selektionen und Aufbereitungen definieren. 

Ebenfalls können Sie auch einen Berater von Bode und Spill anfordern. Zur Unterstützung und Implementierung stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Kontaktieren Sie uns.

 

Schilling Rechnungswesen

Finanzbuchhaltung

Kostenrechnung

Anlagenbuchhaltung

 

 

 

IBM iSeries /

System i5